Kaffeesatz vielfach nutzen: Wundermittel statt Müll

Kaffeesatz © ECHTES rocks!In Omas Küche gab es keinen Müll. In einem perfekten Kreislauf gibt es keinen Abfalll. Schmeiße daher den Kaffeesatz nicht weg, sondern nutze diesen. Er ist wertvoll.

Was im Kaffeesatz steckt

Er enthält Phosphor, Gerbsäuren, Kalium, Stickstoff und Antioxidantien. Kaffeesatz ist leicht sauer. Diese Eigenschaft kann genutzt werden, um Schnecken und Ameisen zu vertreiben. Aber es gibt noch mehr Möglichkeiten.

Kaffeesatz verwenden

Du kannst viel mit ihm anfangen, weshalb er als Wunderpulver bezeichnet werden könnte. Wichtig ist, dass er nicht schimmelt, denn dann ist er unbrauchbar. Sammle ihn daher in einer offenen Schale und vermenge ihn mehrmals täglich, beispielsweise bevor du neuen Kaffeesatz hinzu gibst. Und hier sind die Verwendungsmöglichkeiten:

  1. Blumendünger:
    Arbeite den frischen oder den getrockneten Kaffeesatz einfach unter die Blumenerde, ob im Garten, auf dem Balkon oder für Zimmerpflanzen. Folgende Pflanzen lieben Kaffeesatz: Zitrusfrüchte, Rhododendron, Tomaten, Gurken, Zucchini, Beeren, Rosen, Geranien und Hortensien. Du hältst mit Kaffeesatz auf natürliche Weise Nacktschnecken fern, gegen die du aber auch Gehäuseschnecken einsetzten kannst.
  2. Peeling:
    Vermische den getrockneten Kaffeesatz mit Öl, beispielsweise Mandel-, Oliven- oder Kokosöl und trage das Peeling unter Reiben auf die Haut auf. Nach einigen Minuten Einwirkzeit mit klarem Wasser abspülen.
  3. Geruchsbinder:
    Verstreue den getrockneten Kaffeesatz auf Schuhsohlen oder andere Stellen mit üblen Gerüchen. Der Kaffeebindet diese. Ebenso funktioniert es, den trockenen Kaffeesatz auf einem Unterteller in den Kühlschrank oder in den Raum zu stellen.
  4. Scheuerpulver:
    Vermenge Natron, Zitronensäure, Speisestärke und Kaffeesatz zu gleichen Anteilen und verwende diese Mischung als Scheuerpulver für Pfannen, Töpfe, auf Fliesen und auf dem Herd.
  5. Räucherpulver:
    Verglimme Kaffeesatz, beispielsweise auf Kohletabs, um Wespen auf der Terrasse zu vertreiben.
  6. Kompostbeschleuniger:
    Kompostwürmer lieben Kaffeesatz. Gebe ihn zum Kompost oder in den Bokashi.

Und dein liebster Einsatz dieses Wunderpulvers?

Ich sammle es in dieser Schale und es kommt fast täglich eine halbe Schale zusammen. Im Sommer arbeite ich den Kaffeesatz direkt um die kaffeeliebenden Pflanzen in den Boden ein, im Winter profitieren die Zimmerpflanzen, insbesondere Zitruspflanzen. Das nächste Projekt? Kaffeesatz auf Vorrat trocknen, damit ich für Scheuerpulver, Peeling und Geruchsbinder einen ausreichenden Fundus habe.

~~~~~
Echtes rocks!
Just do it & N.JOY your life

Der Originalbeitrag erschien auf ▶️ https://t.me/s/echtes/1705

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.