Versunkener Apfel im Weckglas

Dieser Apfelkuchen ist einfach, schnell und haltbar. Backe auf Vorrat.

Gleich ein spontaner Besuch zum Kaffee und kein Kuchen im Haus? Dann backe auf Vorrat. Das Praktische an Kuchen im Schraub- oder Weckglas ist, dass du diesen ohne Kühlung lagern kannst, sofern er noch nicht geöffnet wurde. Ungeöffnet hält er Monate. Perfekt, um das Picknick zu versüßen oder ein Mitbringsel für die Einladung zum Kaffee zu haben.

Versunkener Apfel im Weckglas © ECHTES rocks!

Versunkener Apfel | Das richtige Glas wählen

Für Brot oder Kuchen im Glas benötigst du Schraub- oder Weckgläser mit geraden Wänden. Diese nennt man Sturzgläser, da durch das Umstürzen die Köstlichkeit unbeschadet herausrutschen kann. Wichtige Voraussetzung dafür ist das Einölen der Glasinnenseite, denn sonst backt die Köstlichkeit fest.

Rührteig mit Kokosmehl © ECHTES rocks!

Warum Einwecken gleich mehrfach praktisch ist

Mit dem Einwecken kannst du zu üppigen Zeiten Dinge verarbeiten, die ansonsten vergammeln würden. Du kannst jetzt die Zeit dafür verwenden, um später einfach auf das Eingeweckte zuzugreifen, ohne Koch- und Backzeiten. Warum also nicht Äpfel samt Rührteig einwecken, bevor sie weich und gammelig werden?

Auf dieses Rezept für Apfelkuchen bin ich beim Flaschenbauer gestoßen und habe es verfeinert. Dort findest du übrigens auch die passenden Sturzgläser.

Versunkener Apfel im Ofen © ECHTES rocks!

Rezept für versunkener Apfel im Weckglas

2 kleine Kuchen (2 Portionen)

  • 50 gr. Butter (weich und zimmerwarm)
  • 50 gr. Zucker (alternativ Honig, Rohrzucker, Apfelkraut etc.)
  • 1 Ei Größe M
  • 1 EL Apfelsaft (oder Zitronensaft oder ein Saft deiner Wahl; es funktioniert auch mit Likören oder Calvados)
  • 84 gr. Mehl (ich nutze je zu einem Drittel Weizenmehl Typ 1050, Kokosmehl, Dinkelmehl)
  • 1 Messerspitze Backpulver (ich nutze Weinsteinbackpulver; es funktioniert auch Natron, weil etwas Zitrone bzw. Apfelsaft hinzukommt)
  • 1 Apfel (ca. 150 gr.)

Rühre Butter und Zucker schaumig. Gib dann Ei und Saft dazu. Mische Mehl und Backpulver und füge es unter Rühren dem Teig hinzu.

Heize den Ofen bei 175°C Umluft (200°C Ober-/Unterhitze) vor und bereite die Gläser vor: Heiß ausspülen, trocknen und mit einem neutralen Öl (z. B. Rapsöl) ausstreichen. Fülle die Teigmasse etwa zur Hälfte in die Gläser. Drücke den geschälten, entkernten und in Stücke geschnittenen Apfel tief in die Teigmasse.

Backe den Kuchen bei 175°C Umluft  (200°C Ober-/Unterhitze) für 35 Minuten. Nach dem Abkühlen kannst du die Deckel draufsetzen.

Für eine ultralange Haltbarkeit. Stelle die verschlossenen Gläser bei 100°C in einer Wasserschale für 10 Minuten in den Ofen oder in den Einwecktopf.

~~~~~
Echtes Essen | Clean Eating
Just do it & N.JOY your life
Dieser Beitrag erschien zuerst auf ▶ Telegram
#Apfel #Kuchen #Einwecken #Apfelkuchen #vegetarisch

Versunkener Apfel auf dem Teller © ECHTES rocks!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.